Facebook Security: Cyberkriminelle wollen euren Account kapern

Die Phishing-Masche der Betrüger

Alexander Kant - Profilbild
von Alexander Kant
Teilen

Ihr werdet kontaktiert von "Facebook Security". Dabei werdet ihr mit eurem Profilbild markiert und es wird vor einer Konto-Sperrung gewarnt. Was nach einer offiziellen Warnung aussieht, hat einen gefährlichen Grund. Was für einer das ist und wie ihr euch schützen könnt, erfahrt ihr hier.

"Facebook Security" - weder Freund, noch Helfer
"Facebook Security" - weder Freund, noch Helfer (Quelle: mimikama.at)

Plötzlich werdet ihr von einen Account mit Namen "Facebook Security" auf einem Foto markiert, welches auch noch euer Profilbild ist. Dieser Post warnt euch vor einer angeblichen Kontosperrung aus verschiedenen Gründen. Dies ist allerdings nicht der Fall, denn Betrüger haben euch in dem Sozialen Netzwerk ins Visier genommen.

Eine Variante des Posts vom gehackten Facebook-Account.
Eine Variante des Posts vom gehackten Facebook-Account. (Quelle: mimikama.at)

Die Betrüger erstellen sich eine Seite und nennen diese dann "FBSecurity Notice", "Einstellungs Seite" oder "Facebook Security". Dann verwenden sie die Initialen von Facebook, wodurch die gefälschte Seite einen offiziellen Charakter erhält. Als nächsten Schritt werden Facebook-Profile durchsucht und markiert, da die Profilbilder öffentlich sind. Zusätzlich wird ein Phishing-Link eingefügt.

Daten in Gefahr

Diese führen dann auf eine gefälschte Facebook Login-Webseite. Habt ihr euch hier angemeldet, sind die Login-Daten bei den Betrügern gelandet und auch euer Account ist betroffen. Schlimmer: Habt ihr eine Zahlungsart für zum Beispiel ein Unternehmenskonto angegeben, können die Betrüger Zahlungen mit dieser tätigen.

Phishing-Ratgeber: So erkennt ihr gefälschte E-Mails von Banken, DHL, Amazon und Co.
Phishing-Ratgeber: So erkennt ihr gefälschte E-Mails von Banken, DHL, Amazon und Co. Artikel Schutz vor Betrug und Abofallen In diesem Ratgeber erklären wir, anhand welcher Kriterien ihr eine gefälschte E-Mail erkennen könnt. Außerdem geben wir euch Tipps für den richtigen Umgang mit Phishing-Mails an die Hand und zeigen, was zu tun ist, wenn ihr auf eine Fake-E-Mail hereingefallen seid. Jetzt lesen

Meldet den Post von "Facebook Security" sofort und ignoriert Nachrichten und Statusmeldungen des Accounts. Habt ihr eure Daten schon eingegeben, meldet euren Account im Hilfebereich von Facebook als gehackt. Der Kundenservice kann euch dann weiterhelfen. Solltet ihr es außerdem noch nicht eingerichtet haben, ist eine Zwei-Faktor-Authentifizierung zum Schutz sehr sinnvoll.

Beliebte Betrugsmaschen: So versuchen euch Betrüger im Netz auszutricksen

8 Einträge

Vorsicht! Mit diesen Maschen versuchen euch aktuell Betrüger im Netz auszutricksen.

Jetzt ansehen
Bei neuen Artikeln zu Aktuelle Betrugswarnungen benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Internet, Facebook und Aktuelle Betrugswarnungen versehen.

Links zum Artikel

zur
Startseite

zur
Startseite